15. September 2012

Ausprobiert: Gemüsepfanne mit Datteln und Safran

Einer der vielen Gründe, warum ich Kochen so mag ist, dass man in der Küche beim Schnippeln und Rühren schonmal ein Glas "Kochwein" trinken darf. Für dieses Gericht gibt es so einiges zu schnippeln, also Messer schön schärfen und ran ans Brett! 

Gemüsepfanne mit Datteln und Safran


Kürbis, Zwiebeln, Zucchini, Sellerie, Zitrone auf SchneidebrettDas Rezept ist ganz einfach und außerdem vegetarisch, es stammt von hier. Die Zucchini und der Sellerie waren diese Woche in der Biokiste. Weil man von der Zitrone nur die halbe Schale braucht, hab ich sie ganz gelassen, und nur vorsichtig abgerieben.

Mit Datteln hatte ich öfter schon gekocht, aber Safran war für mich ganz neu. So eine winzig kleine Dose mit 0,1 Gramm! Das solltet Ihr Euch auf jeden Fall mal gönnen - auch wenn er recht teuer ist. Schmeckt einfach klasse!

Sieht sehr gesund aus, finde ich - und geschmeckt hat's auch. Wenn Ihr das Rezept nachkocht, auf jeden Fall den Joghurt mit Koriander nicht weglassen, und vor dem Essen drunterrühren.


Gemüse in der Pfanne mit Kochlöffel

Reis oder eine andere Beilage braucht es nicht, es sei denn man hat sehr, sehr großen Hunger. Ich kann nur sagen: Das machen wir wieder!


Kommentare:

  1. Liebste Eeske, wann darf ich zum Abendessen kommen? Das sieht ganz phänomenal aus. Ich würde mich auch zum Kochweintrinken anbieten :)) Da bin ich mächtig gut drin! Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das klingt super lecker! Habe vor kurzem Safran für mich entdeckt und bin ohnehin gerade auf der Suche nach Rezeptinspirationen! Ich werde berichten! Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  3. Bin gespannt, wie es Dir schmeckt, liebe Julia!

    AntwortenLöschen



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...